Montag, 03. März 1997

Lupzig Interview

Beim letzten Kölner Gastspiel in Mannheim (1:2) gab Andy Lupzig in der Stadionzeitung "Die Adler" ein interessantes Interview. Die wichtigste Frage: "Seit Jahren gelten Sie als enfant terrible des deutschen Eishockeys. Sind Sie ein solches und stört Sie das?"
Mit der Antwort hatte der KEC-Flügelstürmer, im Vorjahr in der Tat Strafbankkönig der DEL (in diesem Jahr nur unter 'ferner liefen') kein Problem:
"Das macht mir nichts aus, im Gegenteil, es baut mich auf. Die Zuschauer haben ein Recht darauf, schließlich bezahlen sie dafür. Mir ist es lieber, sie sehen, daß ich meinen Job mache. Ich weiß, daß ich sehr unangenehm sein kann, aber absichtlich unfair war ich noch nie. Ich habe von klein auf so gespielt, der eine ist eher ein Techniker, ich spiele aggressiv und körperbetont. Daß ich ein rotes Tuch bin für jede Heimmannschaft, daß ist doch normal. Wenn ich für Mannheim spielen würde, wären die Fans auf meiner Seite."

Weitere Meldungen

Montag, 20. September 2021

Impfmobil vor Haie-Heimspiel fand großen Anklang

176 Menschen ließen sich am Sonntag vor dem Heimspiel der Kölner Haie...

Sonntag, 19. September 2021

Zwei Punkte am Diversity Day!

Zweiter Heimsieg im zweiten Heimspiel! Die Haie gewinnen zuhause gegen Augsburg mit...

Freitag, 17. September 2021

Junghaie-Präsident Rainer Maedge vom Land NRW mit "Sportplakette" geehrt

Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung die das Land für Engagement im...

Freitag, 17. September 2021

Überzeugender Sieg in Krefeld

Shutout und Sieg im rheinischen Duell. Die Kölner Haie gewinnen am Freitagabend...

Freitag, 17. September 2021

Heimspiel am Sonntag wird zum Diversity Day!

Am Sonntag steht für den KEC ein besonderes Spiel an. Gegen die...