Montag, 10. Februar 2020

Ugbekile und Dumont: "Wollen wieder voll angreifen!"

Im Doppel-Interview sprechen Colin Ugbekile und Lucas Dumont über ihre jüngsten Erfahrungen beim "Top Team Peking" und welchen Einfluss die Nationalmannschafts-Nominierung auf die kommenden Aufgaben im Verein hat. Natürlich äußern sich die beiden Haie-Youngster auch über die Bedeutung, die das Derby am Sonntag für beide Haie-Youngster hat. 

Colin, Lucas – ihr wart die Tage ja mit dem „Top-Team Peking“ für Deutschland im Einsatz. Wie ist es Euch da ergangen?
Colin Ugbekile: Es ist immer eine tolle Erfahrung, für die Nationalmannschaft zu spielen. Es waren harte, enge Spiele mit viel Speed und hoher Intensität. Man lernt in dieser einen Woche immer eine Menge dazu – es ist in jedem Fall eine coole Erfahrung.
Lucas Dumont: Wie Colin schon gesagt hat, ist es für uns junge Spieler immer eine tolle Erfahrung, für die Nationalmannschaft auflaufen zu dürfen. Internationales Eishockey – wie jetzt die beiden Spiele gegen die Schweiz – bringt dich in jedem Fall weiter.

Ihr beiden konntet ja auch auf Euch aufmerksam machen …
Lucas Dumont: Stimmt! Ich habe im ersten Vergleich mein erstes Tor für Deutschland geschossen (zum 1:0, Endstand 2:4, Anm.). Das war schon etwas ganz besonderes für mich! Wir haben beide immer darüber gescherzt, dass wir irgendwann im Nationalteam zusammen Powerplay spielen wollen – und dann treffe ich gleich in der ersten gemeinsamer Überzahl!
Colin Ugbekile: Es freut mich natürlich, dass ich mit meinem Assist zum 1:1 im zweiten Aufeinandertreffen mit dafür gesorgt habe, dass wir ins Penaltyschießen gekommen sind.    

Hat Euch die „aktive Erholung“ gut getan. Auch, um den Kopf mal frei zu kriegen?
Colin Ugbekile: Auf jeden Fall. Mir persönlich gibt es immer einen Boost, für die deutschen Auswahlteams zu spielen. Das positive Gefühl nehme ich dann auch mit zum Verein.
Lucas Dumont: Die Pause war in jedem Fall gut. Jetzt wollen wir am Freitag gegen Schwenningen endlich unsere negative Serie beenden, um dann am Sonntag in Düsseldorf nachzulegen.    

Mit welchem Gefühl geht ihr die nächsten Aufgaben an?
Colin Ugbekile: Definitiv mit einem positiven! Wir wollen als Mannschaft mit aller Macht zurück in die Spur finden. Ich freue mich auf die nächsten Partien in Schwenningen und Düsseldorf.
Lucas Dumont: Ich bin in Schwenningen ja noch gesperrt. Daher gilt meine ganze Aufmerksamkeit bereits dem Derby am Sonntag!

Gute Überleitung, Dumi! Welche Bedeutung hat dieses spezielle Spiel gegen die DEG für Euch?
Lucas Dumont: In diesem Match spürt man ganz besonders die Energie, die von den Fans zu uns auf das Eis übertragen wird. Auch in der DNL waren das immer schon die Duelle, wo als Spieler besonders der heiß warst. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Colin Ugbekile: Ich bin ja praktisch in dieses Spiel reingeboren worden. Von kleinauf waren die Derbys gegen die DEG etwas ganz besonderes. Früher habe ich die Profis von der Tribüne aus angefeuert – da war auch nicht jeder Satz jugendfrei (lacht). Heute darf ich selber auf dem Eis stehen und diese Partie spielen. Etwas größeres gibt es nicht!

Foto: Kölner Haie 

Weitere Meldungen

Freitag, 21. Februar 2020

1:2 nach Overtime – Haie holen einen Punkt in Bremerhaven

Der KEC zeigt bei den Fischtown Pinguins ein ordentliches Auswärtsspiel Am Dienstag...

Donnerstag, 20. Februar 2020

HAIEstore Öffnungszeiten während Karneval

Liebe Haie-Fans! Ab Weiberfastnacht (20.02.) bleibt der HAIEstore in der Gummersbacher Straße...

Mittwoch, 19. Februar 2020

Knappe 1:2-Niederlage in Ingolstadt

Auch im 16. Anlauf in Folge bleiben die Haie ohne Sieg Am...

Dienstag, 18. Februar 2020

Haie Roadtrip nach Ingolstadt und Bremerhaven

Für den KEC stehen am 46. und 47. Spieltag zwei Auswärtspartien an...

Dienstag, 18. Februar 2020

Kölner Haie richten das DEL WINTER GAME 2021 aus!

Am 09. Januar 2021 stehen sich die Kölner Haie und die Adler...