Sonntag, 19. September 2021

Zwei Punkte am Diversity Day!

Zweiter Heimsieg im zweiten Heimspiel! Die Haie gewinnen zuhause gegen Augsburg mit 3:2 nach Verlängerung und behalten nach einer packenden Aufholjagd zwei Punkte zuhause. Das Heimspiel gegen Augsburg stand ganz im Zeichen von Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung. Die Haie-Profis liefen am Diversity Day, den der KEC zusammen mit dem 1.FC Köln veranstaltet, vor 8.728 Fans wieder in schwarzen Sondertrikots mit regenbogenfarbenen Rückennummern auf. Auch die Panther setzten mit ihren Trikots ein Zeichen für eine bunte Gesellschaft: Die Buchstaben des Kapitäns und seiner Assistenten erstrahlten in bunten Farben.

Trotz einigen guten Chancen ging es für die Haie mit einem 0:2 in die erste Drittelpause. Es dauerte bis in den Mittelabschnitt bis die 8.728 Zuschauer in der LANXESS arena erstmals jubeln durften. Lucas Dumont vollendete einen Alleingang sehenswert mit der Rückhand. Mit einem Tor Rückstand ging es in den Schlussabschnitt. Ähnlich sehenswert war auch der Ausgleich im Schlussabschnitt durch Jon Matsumoto. Er musste nach einem stark gewonnenen Puck von Vorbereiter Landon Ferraro nur noch einschieben. Die Aufholjagd machte dann Haie-Neuzugang Andreas Thuresson perfekt. In der Verlängerung nutzte er einen Konter eiskalt aus und sichert den Haien so den Extrapunkt.

Tore: 0:1 Payerl (Rogl) 5. Minute; 0:2 Nehring (Saponari, LeBlanc) 9. Minute; 1:2 Dumont (Ma. Müller, Colin Ugbekile) 47. Minute; 3:2 GWG Thuresson 61. Minute

Highlights & Fakten:

  • Lebe wie du bist: Es fand der dritte Diversity Day der Haie statt. Wir setzen damit ein Zeichen für Vielfalt und Akzeptanz.
  • Unterzahl-Effizienz: Beide Teams hatten eine Unterzahl-Effizienz von 100 Prozent.
  • Starke Fangquote: Haie-Goalie Justin Pogge konnte eine Fanquote von 93,9 Prozent vorweisen. Seine durchschnittliche Fanquote liegt in dieser Saison nach drei Spielen sogar bei 96,5 Prozent.

Stimmen:

Uwe Krupp: "Im ersten Drittel war Augsburg stärker. Dann sind wir im zweiten Drittel besser ins Spiel gekommen und haben uns fortan gesteigert. Justin hat uns im Spiel gehalten. Wir waren von da an spritziger und schneller. Wir sind glücklich über die zwei Punkte."

Lucas Dumont: "Nachdem wir schwer reingekommen sind, waren wir im zweiten Drittel stärker und im dritten Drittel über weite Teile die bessere Mannschaft. Die Fans im Rücken zu haben hat uns zusätzlich motiviert. Wir hatten letztendlich viele gute Torchancen und haben daher verdient gewonnen."

Ausblick:

Am kommenden Dienstag steht gleich das nächste Heimspiel für den KEC an. Um 19:30 Uhr erwartet die Mannschaft von Cheftrainer Uwe Krupp die Nürnberg Ice Tigers. Tickets gibt es wie gewohnt unter www.haie-tickets.de.

 

Foto: Die Haie-Profis bei ihrer Ehrenrunde nach dem Heimsieg am Diversity Day (City-Press GmbH)

Weitere Meldungen

Freitag, 22. Oktober 2021

Haie entführen zwei Punkte aus Ingolstadt

Overtime-Sieg nach dramatischen Schlussminuten. Die Kölner Haie gewinnen am Freitagabend in Ingolstadt...

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Girls‘ Day – der Schnuppertag nur für Mädchen

Am 30. Oktober 2021 haben eishockeyinteressierten Mädchen die Eisfläche im Trainingszentrum des...

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Deiters und Haie bauen Partnerschaft weiter aus!

Die Zusammenarbeit der Kölner Haie und der Deiters GmbH, zwei rheinischen Institutionen,...

Mittwoch, 20. Oktober 2021

Am Freitag in Ingolstadt wieder Punkte sammeln

Ihre nächsten beiden Partien bestreiten die Haie-Profis auswärts in Ingolstadt. Das erste...

Dienstag, 19. Oktober 2021

232. rheinisches Derby geht an die DEG

Das erste große Derby der Saison geht an die DEG. Vor 11.400...